Skip to main content

Was ist ein Halbhochbett?

Halbhochbetten werden am häufigsten für Kinder gekauft und individuell gestaltet. Der Unterschied zu einem normalen Hochbett ist lediglich die Höhe. Wo Kinder erst ab einem Alter von frühestens 6 Jahren schlafen sollten, können Kinder bereits ab dem 4 Lebensjahr in einem halbhohen Bett schlafen. Meist werden die Halbhochbetten mit einer Rutsche oder einer schräg stehenden Leiter kombiniert um den Auf, – oder Abstieg für die kleinen zu erleichtern. Viele Kinder wünschen sich zudem einen geschlossenen unteren Bereich zum spielen oder verstecken.

Unterschiede im Halbhochbett

Natürlich gibt es auch bei den Halbhochbetten untereinander Unterschiede. Beispielsweise im Material und der Verarbeitung wobei stets darauf zu achten sei, dass diese den Qualitäts, – und Sicherheitsansprüchen genügt. Sinnvoll ist es auch bei den Hochbetten auf ein TüV-Siegel zu achten, denn diese unterliegen den deutschlandweit besten Qualitätsprüfungen.
Zu kaufen gibt es ein Halbhochbett in vielen Möbelhäusern. Diese können entweder aus Holz gefertigt worden sein oder aus stabilem Metall.

Zusatzfunktionen

Einige dieser Hochbetten verfügen über speziell eingebaute Unterkonstruktionen, etwa eingebaute Schränke oder einem ausziehbaren Tisch. So können diese Betten auch praktisch und platzsparende Funktionen haben. Einige Hochbetten wachsen sogar dem Alter entsprechend mit und können auf bis zu 6 verschiedenen Höhen eingestellt werden.